Menteroda

..Einheitsgemeinde Menteroda

 Der Ortsteil Kleinkeula

Geschichtliches
Der Ortsteil Kleinkeula wurde im Jahre 955 erstmals erwähnt. Erste urkundliche Erwähnung war im Jahre 1270. Der Ortsname stammt aus dem Altdeutschen Cula = Kuhle. Ursprünglich war die Siedlung vom 6.bis 8. Jahrhundert in einer Vertiefung in der Nähe einer Quelle angelegt. Im Bauernkrieg wurde der Ort verwüstet und 1553
 durch den Kurfürsten August wieder aufgebaut. Nach dem 30jährigen Krieg wurde eine neue ev. Kirche und ein Schulhaus mit Lehrerwohnungen in Kleinkeula errichtet. Kleinkeula ist eine der kleinsten Gemeinden mit ca. 90 Einwohnern.

 1908   Bohrung eines Brunnen von ca. 40 m Tiefe, den es heute noch gibt 
 1919 Errichtung eines Kriegerdenkmals zu Ehren der Gefallenen des Ersten Weltkrieges auf dem Kirchengelände
 1920 Anschluss an das Stromnetz
 1927/28 der Ort wurde durch eine Wasserhose überflutet
 1928/30 Bau der Wasserleitung
 1950 Angliederung an den Kreis Mühlhausen; somit ist Kleinkeula eine der jüngsten Gemeinden im Altkreis Mühlhausen
 1957/58 Bau einer Verkaufsstelle
 1962/65 in Gemeinschaftsarbeit Verlegung der Kanalisation
 1967/69 Anbau eines Kindergarten an das Schulhaus
 1969 Entstehung von Grünanlagen, die heute noch das typische großflächige Ortsbild prägen
 1994 in Eigenleistung wurde aus den alten LPG-Geräteschuppen die Festhalle erbaut
 1997 Bau eines Feuerwehrgerätehaus
 1998 Erneuerung der Straßendecke und Bau von Gehwegen

Lagebeschreibung
-  liegt 445 m über NN,
-  von Menteroda nach Kleinkeula gelangt man über die L2093 und L2038, ca. 8,2 km Entfernung

Aktuelles
Kleinkeula hat 94 Einwohner (30.06.2013).
Zur Ortsteilbürgermeisterin wurde am 25. Mai 2014 Frau HeidrunTresselt gewählt.
Der Ortsteilrat ist am 23. Juni 2014 gewählt worden, seine Mitglieder sind

Frank Göthling,
Katharina Koch,
Tino Loeck und
Eric Menge

Es gibt einen  Feuerwehrverein  und einige Kleingewerbe. Kleinkeula hat folgende Straßen:
Hagelstraße (ehem. Dorfstraße) und Zaunröder Weg.
Die Kinder haben Ihren eigenen Spielplatz.


Festhalle und Spielplatz
 

Bilck in die Dorfstraße
 

Kirche zu Kleinkeula
 

Blick über Kleinkeula